Trennwände

Die wichtigste Revolution im Bereich der häuslichen Raumaufteilung gegen Ende des 20. Jahrhunderts ist zweifellos die Erfindung des „open space“. Es handelt sich dabei um einen Raum ohne Unterteilungen, perfekt an das moderne Leben angepasst, abwechslungsreich und unvorhersehbar, welcher höchste Flexibilität bei Raumnutzung und Einrichtung erlaubt.
Ein offener Raum lässt das häusliche Ambiente weitläufig und großzügig erscheinen, aber die Ausbreitung der beim Kochen entstehenden Gerüche in den Wohnbereich stellt ein noch zu lösendes Problem dar. Valcucine hat deshalb das „System Casa“ entwickelt, das die Organisation des Wohnbereiches in den unterschiedlichsten Varianten erlaubt: es ermöglicht die Unterteilung eines Raumes, ohne das Gefühl und die Optik des Open Space zu beschränken.

​Das „System Casa“ von Valcucine beinhaltet folgende Elemente:
- Die Verwendung von Modulen, die den Koch- vom Wohnbereich trennen. Diese können transparent sein (Glasschiebewände oder feste Glaswände) oder nicht transparent (Boiserie);
- die Verwendung von Glasschiebewänden mit dem Ziel, den Kochbereich zu schließen;
- der Einsatz von Schranksystemen mit Glasschiebetüren, in denen sich sowohl Küchenmöbel als auch Elektrogeräte verbergen lassen.